Landesparteitag NRW

Pressemitteilung

Bocholt, 04.03.07

WASG im Kreis bereitet sich auf neue Linkspartei vor

Die Delegierten des WASG-Kreisverbandes Borken: Bärbel Sauer, Claudia Hannemann und Martin Feller (zweite Reihe von rechts)

140 Delegierte der WASG kamen gestern zu einem NRW-Sonderparteitag in Gladbeck zusammen. Darunter auch drei Delegierte aus dem Kreis Borken: Bärbel Sauer (Bocholt), Claudia Hannemann, (Borken), Martin Feller (Bocholt) und als Gastdelegierter der Kreisvorsitzende, der Bocholter Rainer Sauer.

Schwerpunkt der Versammlung der Wahlalternative Arbeit und soziale Gerechtigkeit (WASG) in der Gladbecker Ingeborg-Drewitz-Gesamtschule war die Diskussion des geplanten Zusammenschlusses mit der Linkspartei. Die Entscheidung über die Bildung der gemeinsamen Partei „Die Linke“ wurde von den Delegierten und Gästen angeregt diskutiert und soll nun endgültig Ende März auf parallelen Parteitagen in Dortmund sowie in anschließenden Urabstimmungen fallen.

Mit großer Mehrheit votierten die Delegierten für einen Antrag des WASG Kreisverbandes Borken, der nach den Vorbild der spanischen Sozialisten für alle Ämter und Mandate der neuen linken Partei eine Frauen- und Männerquote von 40 Prozent vorsieht.

Der Name lehnt sich an die bestehende Fraktion im Deutschen Bundestag an. Die politische Parteineugründung soll dann im Juni formal erfolgen. Danach wird sich auch der WASG-Kreisverband Borken neu formieren. WASG-Kreisvorsitzender Rainer Sauer rechnet mit viel Zuspruch aus der Bevölkerung. „Wir bereiten uns bereits jetzt auf die Gründung von vielen Ortsverbänden im Kreis Borken vor und werden dazu eine Reihe von Info-Veranstaltungen durchführen“, so Sauer. Deutschlandweit gibt es etwa 12 000 WASG-Mitglieder und 60 000 Mitglieder der Linkspartei. Mehr Infos im Internet unter www.wahlalternative-bocholt.de

Mit besten Grüßen

Rainer Sauer
Arbeit und soziale Gerechtigkeit - Die Wahlalternative (WASG)
Vorsitzender des Kreisverbandes Borken

Rainer Sauer
46397 Bocholt
Im Osteresch 21b
Tel.: 02871-183535
Handy: 0175-2044447
E-Mail : mailto:webmaster@sauersseite.de
Klick mal an: www.wahlalternative-bocholt.de

Mitmachen & weitersagen: Online-Unterschriftenaktion unter www.rettet-den-bocholter.de

Bericht vom Bernhard Clasen - einfach hier anklicken!