WASG - Wahlalternative Arbeit & soziale Gerechtigkeit - Kreis Borken
Home > Landtagswahl NRW > Wahlausgang

Wahlausgang

Ergebnisse, Glückwünsche, Meinungen und Bilder

Vorläufige Wahlergebnisse der WASG in den Kreisen Borken und Coesfeld:

Einfach auf den Wahlkreis klicken, falls mehr Informationen gewünscht!

Rainer Sauer - Wahlkreis 77:   2,33Prozent

Ergebnisse in den Einzelbezirken im  Wahlkreis 77, einfach >>> hier <<< anklicken!

Robert Brandt - Wahkreis 78:   1,70 Prozent

Ergebnisse in den Einzelbezirken im  Wahlkreis 78, einfach >>> hier <<< anklicken!

Detlev Graf - Wahlkreis 79:    1,86 Prozent

Ergebnisse in den Einzelbezirken im  Wahlkreis 79, einfach >>> hier <<< anklicken!

Wolfgang Rath - Wahlkreis 80:  1,90 Prozent

Landesdurchschnitt der WASG:  2,2 Prozent

Damit wird die WASG zur fünftstärksten Partei, siehe nachfolgende Ergebnisse:

Wahlbeteiligung: 63 Prozent

CDU: 44,8 Prozent

SPD: 37,1 Prozent

FDP:   6,2 Prozent

Grüne: 6,2 Prozent

WASG: 2,2 Prozent

PDS: 0,9 Prozent

NPD: 0,9 Prozent

REP: 0,8 Prozent

Graue: 0,2 Prozent

Durch anklicken >>> hier <<< geht es zu den Einzelergebnissen der WASG in den 128 Wahlkreisen in NRW. Und >>> hier <<< gibt es eine weitere Übersicht.

Und hier kommen die Stimmen her, einfach >>> hier <<< anklicken!

"Jetzt erst Recht" ist das Motto der Stunde

"Hallo, Rainer!

Auch wenn es leider diesmal nicht in den Landtag gereicht hat, möchte ich Dir dennoch herzlich zum Wahlergebnis gratulieren! Ich finde, der Wahlkampf der WASG in NRW war äußerst professionell. Schade, dass man bei Presse und Medien manchmal den Eindruck hatte, dass sie die WASG am liebsten totschweigen würden und entsprechend wenig berichtet haben... Ich hoffe sehr, dass sich die "Einigkeit" der WASG (in Ausrichtung und Erscheinungsbild) auch bundesweit realisieren läßt (die Internet-Website der Bundespartei sieht ja im Moment noch nicht besonders professionell aus...) Durch den Rückzug der SPD in die Opposition ist die WASG längst nicht überflüssig geworden - im Gegenteil: JETZT ERST RECHT ist das Motto der Stunde. Es gibt noch eine Menge dicker Bretter zu bohren... ;-) Der nächste Wahlkampf kommt bestimmt - und wohl auch früher als geplant. Insofern war diese NRW-Wahl schon mal eine ganz gute "Generalprobe"... ;-) Immerhin auf Anhieb fünftstärkste Partei: die WASG hat der PDS und den Rechts-Parteien ganz schön die Schau gestohlen. Mich hat aber erstaunt, dass sich die "relativ hohe" Wahlbeteiligung nicht stärker zu Gunsten der WASG ausgewirkt hat. Aber vielleicht glauben viele Leute wirklich (noch), dass die CDU eine "bessere" (oder auch nur eine andere) Politik machen würde als Rot-Grün... Falls Du Dich jetzt WASG-mäßig direkt ins nächste Abenteuer stürzen willst (d.h. die Bundestags-Wahl), wünsche ich Dir auf jeden Fall für die kommenden Wochen und Monate gute Nerven, viel Kraft und viel Unterstützung! Du hast das super gemacht - in einer CDU-dominierten Gegend wie Bocholt muss halt jede (Wähler-) Stimme für die "Gute Sache" (leider) hart erkämpft werden... Aber wie die Wahl des hiesigen SPD-Bürgermeisters gezeigt hat, sind Wunder niemals völlig ausgeschlossen!  ;-) Ich bin mal gespannt, wie das Referendum zur EU-Verfassung in Frankreich ausgehen wird. Viele Grüße ... "

Für's erste ein Zeichen

"Hallo Rainer,

damit kann man(N) doch zufrieden sein! Oder? Sicherlich das Wahlergebniss hätte für Euch auch höher ausfallen können, doch für's erste schon mal ein Zeichen! Also dann weiterhin viel Erfolg! ..." mehr im Gästebuch ...

WASG Pressemeldung "WASG: Aus dem Stand heraus 2,2 Prozent – Ein gutes Ergebnis!", einfach >>> hier <<< die Bundes-Homepage anklicken!

So war es am Wahlsonntag in Düsseldorf

Die Wahlparty der WASG im "Nomi" am Düsseldofer Medienhafen war überschattet vom Wahlausgang der Landtagswahl NRW. Alle Partygäste waren sich aber darüber einig, dass wir einen ganz tollen Wahlkampf geleistet haben. Und uns bereits jetzt auf die Bundestagswahl vorbereiten müssen. Während der Party war Jürgen Klute zeitweilig im Landtag, um den Medien Rede und Antwort zu stehen. Begleitet wurde der Spitzenkandidat der WASG-NRW von Georg Fürböck (Pressesprecher) und Rainer Sauer. Und der Aaltener Andreas von Aulock, WASG-Mitglied, wurde zu seinem Geburtstag mit einem Geburtstagskuchen und Fahnen in seiner Landesfarbe überrascht.