Nikolausaktion

WASG-Nikolausaktion kam bei Kindern und Erwachsenen sehr gut an

Der Nikolaus, alias Detlev Graf, hatte am Dienstag, 06. Dezember, in der Bocholter Fußgängerzone alle Hände voll zu tun. Denn mehrere hundert Kinder  kamen zu ihm, um sich eine Nikolausüberraschung abzuholen. Manche Kinder sangen auch ein Lied oder sagten über eine Mikroanlage ein Gedicht auf. Die Erwachsenen bekamen unterdessen einen Flyer, womit die Wahlalternative Arbeit & soziale Gerechtigkeit (WASG) für die Abschaffung von Hartz IV warb. Zwischendurch wurde mitten in der Fußgängerzone ein Weihnachtsbaum als „Wunschbaum“ mit Filzsternen und Holzsternen behangen, auf denen die WASG für ihre Forderungen warb, wie „Für Kinderfreundlichkeit“, „Für kostenlose Bildung“, „Für Ausbildungsplatzumlage“, „Für Toleranz“, „Für Frieden“, „Für Mindestlohn“, „Arbeit für alle“, „Weg mit Hartz IV“, „Gegen Mehrwertsteuererhöhung“ und „Gegen Rente mit 67“ . Die Kinder standen ganz klar im Vordergrund und hatten sichtlich großen Spaß, aber auch die Erwachsenen und Mitwirkenden freuten sich über die gelungene Nikolausaktion. Bildband, siehe unten.

Bocholt, 30.11.05

Pressemitteilung

WASG lädt zur Nikolausaktion ein

Die Wahlalternative Arbeit & soziale Gerechtigkeit (WASG) lädt für kommenden Dienstag, 06.Dezember, alle Kinder und Bürgerinnen und Bürger zu einer kreisweiten Nikolausaktion in der Bocholter Fußgängerzone auf der Aa-Brücke (Neustr.)ein. Beginn ist um 15.00 Uhr. Dann wird dort auch der Nikolaus eintreffen. Im Rahmen der Nikolausaktion wird von der WASG ein Weihnachtsbaum zum Thema "Weihnachtswünsche" aufgestellt, der besonders den von Sozialabbau betroffenen Menschen gewidmet sein soll. "Jeder kann mitmachen und seine Wünsche und Hoffnungen an ein eigens dafür angefertigten Baumschmuck aufschreiben", heißt es in der Pressemitteilung der WASG.